Seitenbereiche

Aktuell

DIE KRISE ALS CHANCE: NEUES KONZEPT - NEUES ANGEBOT

Während österreichweit die Türen der heimischen Lokale und Restaurants ab 15. Mai wieder geöffnet wurden, bleiben unsere weiterhin geschlossen. Denn: Wir nutzen die Coronakrise als Chance, um uns wirtschaftlich und gastronomisch neu aufzustellen. Mit neuem Konzept und neuem Küchenchef starten wir Ende Juni in den Jubiläums-Sommer. Wir erfinden uns neu - sehr passend zum 20-jährigen Jubiläum.

Einst als Jausenstation gestartet, entwickelte sich unsere Moser Alm in den zwanzig Jahren seit Bestehen zu einem beliebten Einkehrtipp und Ausflugsziel bei Gästen und Einheimischen. Doch: „Ein Wirtshaus erfolgreich zu führen, ist zunehmend schwierig geworden“, betont Sandra. Grund genug für uns auf die veränderten Rahmenbedingungen in der Gastronomie zu reagieren und uns die verordnete Zwangspause durch das Coronavirus zunutze zu machen: „Wir nutzen die Krise als Chance, um uns gastronomisch neu aufzustellen“, so Markus. „Ab Sommer bieten wir unseren Gästen gehobene Wirtshausküche zu einem preiswerten und preiswürdigen Angebot, welches es uns auch ermöglicht, als Gastronomen vernünftig zu wirtschaften. Denn wir sind überzeugt, dass die Gastronomie langfristig nur überleben kann, wenn sich das Preisbewusstsein der Branche ändert – und setzen mit der Moser Alm einen ersten Schritt in diese Richtung.“ 

NEUE SPEISEN, KISTENBRATL BLEIBT

Von Stillstand war trotz der Corona-Sperre in den letzten Wochen nichts zu merken. Gemeinsam mit Sohn Niko entwickelten wir das Speisen- und Getränkeangebot komplett neu. Neben Klassikern, wie dem Kistenbratl, kommen künftig neue, saisonale, regionale und traditionelle Gerichte auf den Tisch. Dass wir dabei auf Zutaten von Betrieben und Landwirten aus der Region setzen, versteht sich angesichts des neuen Konzepts der gehobenen Wirtshausküche von selbst. Auch die Weinkarte haben wir überarbeitet, sie listet ausschließlich österreichische Weine von bester Qualität. Ein Schwerpunkt werden Destillate von regionalen, preisgekrönten Brennereien sein. Auch ausgefallene und unbekannte Sorten sind dabei, zum Beispiel „Karotte“ und „Quitte“. Dem in der Region noch unterschätzten Modegetränk Gin & Tonic räumen wir viel Platz. So gibt es eine eigene Gin-Karte mit über 20 verschiedenen Sorten, stets begleitet vom passenden Tonic Water.

Doch nicht nur die Speisekarte präsentiert sich neu – denn mit Eröffnung der „neuen“ Moser Alm übergibt unsere Mama & Senior-Chefin Maria die Verantwortung in der Küche an Niko, unseren älteren Sohn. Niko, der bereits bei Lukas Kapeller in Steyr und Georg Essig in Linz in der Küche stand und dort auf hohem Niveau Erfahrung sammeln konnte, freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich bin sehr stolz, dass mir diese große Verantwortung übertragen wird und ich so mit neuen Ideen die kulinarische Ausrichtung der Moser Alm entscheidend mitgestalten darf“, so unser 22-jähriger Chef der Küche. Die Nachfolge ist doppelt gesichert, denn auch unser zweiter Sohn Eric absolviert gerade seine Ausbildung zum Gastronomiefachmann und steht damit sozusagen schon in den Startlöchern. Das engagierte und verlässliche Mitarbeiter-Team bleibt gleich und stabil. Alle Mitarbeiter kommen aus der Region, was auch weiterhin als Versprechen für die regionale und lokale Ausrichtung der Moser Alm zu verstehen ist. 

TAGESGÄSTE UND URLAUBER WILLKOMMEN

Mit dem neuen Konzept wollen wir auch weiterhin eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen: „Unsere Gäste schätzen Genuss und Tradition und sind bereit, dafür Geld auszugeben“, erklärt Sandra. „Das Gesamterlebnis soll für unsere Gäste so sein wie die Kruste unseres Kistenbratls – einfach einmalig! Das Ganze in naturnaher Lage und in unverwechselbarem Ambiente.“

Wir sprechen nicht nur Tagesgäste an. Denn neben dem Wirtshausbetrieb vermieten wir seit Herbst 2019 auch vollausgestattete Gästewohnungen und Gästehäuser, der Pferdebetrieb rundet das Angebot ab. Wir sind dank der Gastpferdeboxen ein optimales Ziel für Reit-Urlauber.
Wer will, kann sich auch ein Pferd ausleihen. Lipizzaner ist die Pferderasse, die bei uns lebt. Für Kutschenfahrten und Ausbildungen im Gespannfahren haben wir einen richtigen Profi: Papa & Seniorchef Hans, staatlich geprüfter Fahrlehrer.

Kurz & kompakt:
Ende Juni 2020 starten wir in die Sommersaison. Ganzjährig von Donnerstag bis Sonntag (ab 11 Uhr) geöffnet, warme Speisen mittags und abends. 110 Sitzplätze im Sommer, 60 Sitzplätze im Winter. ALM_Laden mit hausgemachten und regionalen Produkten. Gastpferdeboxen, Leihpferde und Kutschenfahrten. Vermietung von Gästehäusern/-wohnungen.

Reservierung & Kontakt: +43 (0)7267 23 330, info@moseralm.at, www.moseralm.at

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.